Sind E-Zigaretten schädlich?

Sind E-Zigaretten schädlich?Die verborgenen Gefahren von E-Zigaretten – sind E-Zigaretten schädlich? Elektronische Zigaretten, allgemein bekannt als E-Zigaretten, sind ein relativ neues Phänomen. Dieses wurde in den letzten Jahren immer beliebter. Eine aktuelle Studie der CDC zeigt, dass sich von 2011 bis 2013 die Zahl der Nichtraucher-Jugendlichen, die E-Zigaretten probiert haben, von rund 79.000 auf über 263.000 verdreifacht hat.

E-Zigaretten werden als bessere Alternative zu herkömmlichen Zigaretten vermarktet. Aber als neues Produkt haben die Daten über die gesundheitlichen Auswirkungen dieser Zigarettenersatzstoffe Zeit gebraucht, um aufzuholen. Allerdings zeigt die jüngste Analyse der in der E-Zigarette enthaltenen Chemikalien, warum es wahrscheinlich am besten ist, die Produkte vollständig zu vermeiden.


Darum sind E-Zigaretten schädlich!

Im Gegensatz zu herkömmlichen Zigaretten werden E-Zigaretten mit einer verdampfbaren Flüssigkeit beladen. Diese Flüssigkeit besteht aus einer Reihe von Chemikalien, darunter Propylenglykol, Glycerin, Nikotin und einer Vielzahl von Aromastoffen. Während diese Chemikalien nicht ganz ansprechend klingen, zeigt die neue Forschung, dass die wirkliche Gefahr darin besteht, wie sich diese Verbindungen bei Erwärmung verändern.

Ähnliche Beiträge wären:

Um eine E-Zigarette zu benutzen, laden Sie die Flüssigkeit auf und wenden Strom an, indem Sie die Flüssigkeit erhitzen, bis sie verdampft. Bei dieser Temperatur werden die Chemikalien im Inneren der Flüssigkeit abgebaut und in andere Chemikalien umgewandelt. Mit einem fortschrittlichen Messsystem, der Kernspinresonanzspektroskopie, untersuchten die Wissenschaftler die neuen Chemikalien und fanden dabei ein besonders besorgniserregendes Ergebnis. E-Zigaretten sind also scheinbar schädlicher, als viele Menschen vermuten.

auch interessant...  Drogentote in Deutschland

Schadstoffe in der E-Zigarette


Als die E-Zigarettenflüssigkeit (Liquid) erhitzt wurde, produzierte sie sowohl Formaldehyd als auch Formaldehyd freisetzende Mittel. Ein beunruhigendes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass Formaldehyd ein bekanntes Karzinogen ist. In der Tat, der jüngste Artikel vergleicht das Risiko der Entwicklung von Krebs aus dieser E-Zigarette Toxin mit dem Risiko von Krebs durch das Rauchen von traditionellen Zigaretten. Hierbei wurde festgestellt, dass das Risiko mit E-Zigaretten kann bis zu 15-mal höher sein.

Obwohl E-Zigaretten noch neu sind, sollten diese ersten Daten ernsthaft in Betracht gezogen werden. Auch wenn die Umstellung von herkömmlichen Zigaretten auf eine elektronische Version von Nutzen zu sein scheint, sind die langfristigen gesundheitlichen Folgen dieser neuen Alternative noch lange nicht vollständig geklärt.

Diese vorläufigen Informationen deuten darauf hin, dass die Auswirkungen von weniger als sicher bis extrem gefährlich reichen könnten. Das Urteil darüber, ob E-Zigaretten besser oder schlechter sind als herkömmliche Zigaretten, bleibt abzuwarten. Aber wenn dann möglich, scheint es die sicherste Option zu sein, sich von diesen neuen Produkten fernzuhalten.

Alternative zur schädlichen E-Zigarette

Grundsätzlich nützen alle kläglichen Versuche nichts. Es muss ein harter und konsequenter Schnitt vollzogen werden. Interessante Links, um sich zu informieren warum die E-Zigarette schädlich ist, gibt es hier:

auch interessant...  Alkohol, Drogen und Medikamente in Deutschland

Im Fazit bleibt nur zu sagen: Ja, E-Zigaretten sind schädlich, weil sich die tatsächlichen Auswirkungen von Liquid noch nicht gänzlich bemessen lassen!


Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.